Rheine Neubau Aussenansicht

Rohrbruch im Hallenbad Rheine: Badebetrieb abgesagt

(vom 15.10.2020)

Keine guten Nachrichten gibt es für die Schwimmer im Hallenbad Rheine: Am späten Mittwoch-Abend hat sich ein Rohrbruch an einer Haupt-Wasserleitung, die von der tiefsten Stelle unterhalb des Schwimmerbeckens zur Filteranlage verläuft und nicht zugänglich ist, ereignet. Durch die Leckage traten erhebliche Wassermengen aus, die permanent aus dem Keller herausgepumpt werden mussten. Am heutigen Donnerstag konnte der Wasserverlust im Becken für einige Stunden noch mit Mühe ausgeglichen und die Wassertemperatur konstant gehalten werden, um 15.00 Uhr musste der Badebetrieb dann allerdings beendet werden. Die erste Begutachtung ergab, dass eine Schadensbehebung im laufenden Betrieb nicht möglich ist und das Becken komplett entleert werden muss. Mit der Entleerung wurde noch am Nachmittag begonnen, so dass kurzfristig mit den Reparaturarbeiten begonnen werden kann.

Als kleinen Ausgleich wurden ersatzweise im Hallenbad Mesum zusätzliche Öffnungszeiten-Zeitfenster eingerichtet, die im Internet unter www.stadtwerke-rheine.de für die Reservierung freigeschaltet werden. Ab Montag müssen dort auch die Frühschwimm-Zeiten online gebucht werden, weil zu erwarten ist, dass die Nachfrage deutlich höher ist, als Plätze zur Verfügung stehen.

zurück